Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Heuschrecken (Saltatoria)

Heuschrecken

Langfühlerschrecken (Ensifera)

  • besitzen Antennen, die im Gegensatz zu den Kurzfühlerschrecken mehr als körperlang sind und aus mehr als 30 Gliedern, oft sogar aus über 500 Gliedern, bestehen;
  • haben in der Regel gut entwickelte Komplexaugen (Ausnahme: Maulwurfsgrillen);
  • besitzen kräftige, zu Sprungbeinen umgebildete Hinterbeine;
  • können bei den Maulwurfsgrillen zu Grabschaufeln umgebildete Vorderbeine aufweisen;
  • weisen als Weibchen am Hinterleib einen säbelartigen Legeapparat auf, mit dem sie die Eier in den Boden oder in Pflanzenteile legen;
  • können als Männchen zirpen, indem sie zur Lauterzeugung die mit Schrillader und Schrillkante versehenen Vorderflügel aneinanderreiben;
  • tragen an den Vorderschienen spezielle Gehörorgane;
  • haben kauende Mundwerkzeuge;
  • können sich als Pflanzenfresser, räuberisch oder als Mischkostfresser ernähren.

Kurzfühlerschrecken (Caelifera)
  • besitzen Antennen, die im Gegensatz zu den Langfühlerschrecken weniger als körperlang sind und aus weniger als 30 Gliedern bestehen;
  • haben üblicherweise gut entwickelte Komplexaugen;
  • besitzen kräftige zu Sprungbeinen umgebildete Hinterbeine;
  • haben verhärtete Vorderflügel (Tegmina);
  • haben durchsichtige oder farbig getönte Hinterflügel, die gefaltet werden können;
  • haben als Weibchen eine kurze , aus 4 Klappen zusammengesetzte Legeröhre;
  • stridulieren, indem die Hinterbeinschenkel über die Flügel gerieben werden;
  • haben an den Seiten des Hinterleibs Gehörorgane;
  • weisen kauende Mundwerkzeuge auf, wobei die Oberkiefer (Mandibeln) besonders kräftig sind;
  • sind fast ausschließlich Pflanzenfresser;
  • beinhalten auch die Wanderheuschrecken, die oft in riesigen Schwärmen die Felder in Asien und Afrika verwüsten, indem sie in kürzester Frist alles Grüne vernichten.

Die hier als Unterordnungen aufgeführten Lang- und Kurzfühlerschrecken werden in einem Teil der Insektenliteratur auch als zwei selbstständige Ordnungen betrachtet.

Die in der Insektenbox beschriebenen Heuschrecken können über die Auswahl Heuschrecken gefunden weden.

Die wichtigsten Langfühlerschrecken-Familien sind


Die wichtigsten Kurzfühlerschrecken-Familien sind
Zum Seitenanfang
 nächste Seite
 vorherige Seite

 nächstes Kapitel
 vorheriges Kapitel

 Glossar
 Index
e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017