Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Ritterfalter (Papilionidae)



Segelfalter
Ritterfalter
  • schließen einige farbenprächtige Falter ein;
  • haben eine Vorderflügellänge von 20 - 100 mm;
  • besitzen meist ein gutes Flugvermögen und sind ausdauernde Flieger;
  • haben eine frei zum Hinterrand des Vorderflügels laufende Analader;
  • tragen oft Schwanzanhänge an den Hinterflügeln;
  • weisen als Männchen am Innenrand der Hinterflügel oft Felder mit langen Duftschuppen auf;
  • weisen Fühler auf, die in einer keulenförmigen Verdickung enden;
  • haben einen gut entwickelten Saugrüssel;
  • haben keine Ozellen;
  • besitzen 6 Laufbeine, die am Fuß einfache Klauen aufweisen;
  • umfassen weltweit etwa 550 Arten;
  • umfassen in Mitteleuropa nur 6 Arten.
Entwicklung der Ritterfalter:
  • Die Raupen sind meist walzenförmig;
  • Die Raupen haben in der Vorderbrust eine gabelige, ausstülpbare Wehrdrüse (Osmaterium), die als Schutz gegen Vögel dienen soll;
  • Die Verpuppung erfolgt
    • meist als Gürtelpuppe, d. h. die Puppe wird durch einen Cremaster und zusätzlich durch einen seidenen Spinnfaden um den Leib gehalten;
    • in einem richtigen Kokon;
    • im Boden.
  


Osterluzeifalter (Raupe)
Zum Seitenanfang
 nächste Seite
 vorherige Seite

 Glossar
 Index
Sind Sie an Informationen über einzelne Ritterfalter-Arten interessiert, wählen Sie diese Art auf der Auswahl-Seite aus!
e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017