Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Rüsselkäfer (Curculionidae)



Großer Brauner Rüsselkäfer
 Rüsselkäfer
  • haben meist eine oval verrundete bis abgeplattet walzenförmige Körperform;
  • haben eine schnauzenförmige Verlängerung des Kopfes (Rüssel), die sehr verschiedenartig ausgebildet sein kann;
  • haben Fühler, die aus einem verdickten Schaft, einer 5 - 7-gliedriger Geißel und einer 3 - 4-gliedrigen Keule bestehen;
  • haben gekniete Fühler;
  • haben oft eine mit Schuppen besetzte Körperoberfläche;
  • können sich nur langsam fortbewegen;
  • sind Pflanzenfresser;
  • kommen weltweit in etwa 50 000 Arten vor;
  • kommen in Mitteleuropa in etwa 1200 Arten vor;
Entwicklung der Rüsselkäfer:
  • Die Larven besitzen einen weißlichgelben Körper mit einer abgedunkelten Kopfkapsel;
  • Die Kopfkapsel ist sklerotiseirt und besitzt kräftige Mundwerkzeuge;
  • Die Larven haben meist einen walzenförmigen Körper;
  • Die Larven haben keine Beine, aber Kriechwülste;
  • Die Larven leben
    • in Stängeln,
    • in Blütenböden,
    • in oder an Wurzeln,
    • in Holz,
    • in Blattminen;
  • Die Larven sind vielfach Nahrungsspezialisten;
  • Die Entwicklung der Larven dauert in der Regel ein Jahr;
  • Die Puppen sind freiliegend;
  • Es überwintern meist die erwachsenen Käfer.
  


Gelbrandrüssler (Paarung)
Zum Seitenanfang
 nächste Seite
 vorherige Seite

 Glossar
 Index
Sind Sie an Informationen über einzelne Rüsselkäfer-Arten interessiert, wählen Sie diese Art auf der Auswahl-Seite aus!
e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017