Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Echte Grabwespen (Crabronidae)



Ectemnius continuus
Echte Grabwespen
  • sind meist schwarz gefärbt und besitzen oft weiße oder gelbe Zeichnungen;
  • haben in der Regel keinen Hinterleibsstiel (wenn er vorhanden ist, dann mit eckigem Querschnitt);
  • haben als Männchen 7 Hinterleibssegmente;
  • haben als Weibchen nur 6 Hinterleibssegmente;
  • haben zusätzlich zu den Facettenaugen 3 Ozellen;
  • bevorzugen meist trockenwarme Biotope;
  • suchen nicht die Nähe der Menschen sondern weichen ihnen nach Möglichkeit aus;
  • sind für die menschliche Gesundheit unbedenklich;
  • leben vor allem im Mittelmeergebiet;
  • umfassen in Europa 816 Arten;
  • umfassen weltweit etwa 8720 Arten in etwa 200 Gattungen.
Entwicklung der Echten Grabwespen:
  • Die Weibchen legen Brutkammern in Nestern in der Erde oder überirdisch in geeigneten Hohlräumen an;
  • Die Brutkammern werden je nach Art mit verschiedenen Insekten versorgt;
  • Diese Insekten werden zunächst gesucht und durch Stiche gelähmt (siehe Foto rechts);
  • Der Transport der Insekten zum Nest erfolgt fliegend oder zu Fuß, oft über weite Strecken;
  • Nach der Verproviantierung und Eiablage wird die Brutkammer veschlossen;
  • Die geschlüpfte Wespenlarve verzehrt allmählich die Beutetiere;
  • Schließlich erfolgt die Verpuppung der Larve und der Schlupf der Grabwespe.
  


Sandknotenwespe (Beim Lähmen eines gefangenen Rüsselkäfers)
Zum Seitenanfang
 nächste Seite
 vorherige Seite

 Glossar
 Index
Sind Sie an Informationen über einzelne Echte Grabwespen-Arten interessiert, wählen Sie diese Art auf der Auswahl-Seite aus!
e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017