Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Mauerbienen-Taufliege
Mauerbienen-Taufliege  
Ordnung : Zweiflügler
Familie : Taufliegen
deutscher Name : Mauerbienen-Taufliege
wissenschaftlicher Name : Cacoxenus indagator
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 3 mm
Bild vergrößern  Foto: Hannover - Groß-Buchholz (NS) Mai 2016 H. Leunig  

Kennzeichen:
Die Fliegen sind schwarz gefärbt. Sie haben große rote Augen. An den Endrändern der Hinterleibssegmente befinden sich weiße schmale Haarbinden. (Siehe auch Bild 2)
Körperlänge:
2 - 3 mm
Lebensraum:
Überall, wo Mauerbienen nisten, oft in der Nähe von 'Insektenhotels'.
Entwicklung:
Die Fliegen findet man von April bis Mai. Die Weibchen halten sich in der Nähe von Nistplätzen der Gehörnten Mauerbiene und der Roten Mauerbiene auf. Sie legen in die Brutzellen der Bienen 1 - 8 Eier ab, aus denen bald Larven schlüpfen, die sich von dem Bienen-Proviant ernähren. Befinden sich nur ein oder zwei Eier in der Brutzelle, kann die Bienenlarve überleben, ist aber kleiner als die normalen Bienen. Bei mehr Eiern in einer Zelle sterben die Bienenlarven ab. Die Fliegenlarven überwintern und verpuppen sich im März. Vorher nagen sie noch Löcher in die Zellwände und in den Nestverschluß, damit die bald schlüpfenden Fliegen ins Freie gelangen können.
Ernährung:
Fliegen ernähren sich von gärenden Obstsäften und trinken an Tautropfen. Larven sind Futterparasiten bei Mauer- und einigen anderen Bienen.
Verbreitung:
Europa, Nordafrika, Asien.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017