Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Moorwiesen-Halmeulchen
Moorwiesen-Halmeulchen  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Eulenfalter
deutscher Name : Moorwiesen-Halmeulchen
wissenschaftlicher Name : Oligia fasciuncula
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 20 mm
Bild vergrößern  Foto: Badem (R-P) Juni 2005 J. Senn  

Allgemeines:
Das Moorwiesen-Halmeulchen gibt es erst seit etwa 1900 in Mitteleuropa.
Kennzeichen:
Die Vorderflügel sind gelblich, rötlich oder bräunlich bis schwarzgrau gefärbt. Das Mittelfeld ist meist rotbraun verdunkelt. Die Querlinien sind am inneren Teil des Mittelfeldes weißlich angelegt. Ring- und Nierenmakel sind etwas heller, meist dunkler gekernt. Die Hinterflügel sind graubraun gefärbt.
Größe:
22 - 26 mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Strand- und Küstengebiete, moorige Heiden, Auen, Bruchwälder, Moore.
Entwicklung:
Die Falter fliegen von Juni bis Juli. Die Raupen erscheinen ab August. Sie überwintern und verpuppen sich im Mai.
Futterpflanzen der Raupen:
Gräser.
Verbreitung:
Europa.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017