Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Bohrfliegen (Tephritidae)



Chaetorellia jaceae
Bohrfliegen
  • sind kleine bis große Fliegen mit Körperlängen von 1 - 20 mm;
  • besitzen oft eine auffällige Körperzeichnung;
  • haben meist eine schwarze oder braune Flügelmusterung;
  • sind meist tagaktiv;
  • haben Fühler aus drei Segmenten;
  • haben als Weibchen einen sklerotisierten Legeapparat, der spitz ausgezogen ist;
  • bevorzugen trockene warme Biotope;
  • ernähren sich von süßen Säften oder von faulenden pflanzlichen Substanzen;
  • umfassen auch Arten, die in der Landwirtschaft Schäden bewirken;
  • umfassen weltweit etwa 4300 Arten;
  • umfassen in Mitteleuropa etwa 290 Arten.
Entwicklung der Bohrfliegen:
  • Die Weibchen bohren mit dem Legeapparat Pflanzenteile an und legen dort die Eier ab;
  • Die Larven sind in der Regel Pflanzenfresser;
  • Die Larven leben
    • als Blattminierer,
    • in Früchten,
    • in Stängeln oder Wurzeln,
    • in Blütenköpfen von Korbblütlern;
  • Einige Larven bilden Gallen aus.
  


Urophora stylata (Paarung)
Zum Seitenanfang
 nächste Seite
 vorherige Seite

 Glossar
 Index
Sind Sie an Informationen über einzelne Bohrfliegen-Arten interessiert, wählen Sie diese Art auf der Auswahl-Seite aus!
e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017