Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Bläulinge (Lycaenidae)



Dukatenfalter (Männchen)
Bläulinge
  • sind meist kleine Tagfalter mit Vorderflügellängen bis 30 mm;
  • haben Flügeloberseiten, die
    • blau,
    • dunkelbraun,
    • orangerot,
    • kupferfarben oder
    • violett gefärbt sind;
  • sehen als Männchen und Weibchen oft unterschiedlich aus (Geschlechtsdimorphismus), wobei die Männchen oft auffallend bunte Flügel besitzen, während die Weibchen einfarbig braun sind;
  • besitzen drei Beinpaare, wovon das vordere etwas zurückgebildet ist;
  • haben oft kleine Zipfel an den Hinterflügeln;
  • haben einen gut entwickelten Saugrüssel;
  • haben keulenförmige, meist weiß geringelte Fühler;
  • umfassen weltweit etwa 5000 Arten;
  • umfassen in Europa über 100 Arten..
Entwicklung der Bläulinge:
  • Die Eier sind meist abgeflacht oder kugelig;
  • Die Raupen sind meist assel- oder nacktschneckenförmig, d. h. die Beine sind von oben nicht sichtbar;
  • Die Raupen besitzen nur einen kleinen Kopf, der vollständig in die Brust eingezogen werden kann;
  • Die Raupen sind meist fein und kurz behaart;
  • Die Raupen leben zum Teil (etwa 75% der Arten) mit Ameisen zusammen, wofür sie am 7. Hinterleibssegment eine Drüse aufweisen, die eine nektarartige Flüssigkeit absondert;
  • Die Verpuppung erfolgt im allgemeinen als Gürtelpuppe , d. h. die Puppe wird durch einen Cremaster und zusätzlich durch einen seidenen Spinnfaden um den Leib gehalten.
  


Brauner Feuerfalter (Paarung)
Zum Seitenanfang
 nächste Seite
 vorherige Seite

 Glossar
 Index
Sind Sie an Informationen über einzelne Bläulinge-Arten interessiert, wählen Sie diese Art auf der Auswahl-Seite aus!
e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017