Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Megalocoleus molliculus
Megalocoleus molliculus  
Ordnung : Wanzen
Familie : Weichwanzen
deutscher Name : nicht bekannt
wissenschaftlicher Name : Megalocoleus molliculus
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 5 mm
Bild vergrößern  Foto: Schenefeld (S-H) Juli 2017 K. Gnaß  

Kennzeichen:
Die Fühler sind gelblich, fein hell behaart. Die Grundfarbe der Oberseite ist hell blaugrün, lang hell behaart. Die Halbdecken sind oft mit verschwommenen bräunlichen Flecken besetzt. Die Membran ist dunkel rauchbraun. Die Beine sind gelblich, auf den Schenkeln sind unterseits dunkle Punkte. An den Schienen befinden sich kräftige schwarze Dornen.
Länge:
3,9 - 5,1 mm
Lebensraum:
Offene, nicht allzu feuchte Biotope.
Entwicklung:
Die Eier überwintern. Die Larven leben im Frühjahr. Von Juni bis September findet man die erwachsenen Wanzen. Nach der Paarung versenken die Weibchen die Eier in die oberen Abschnitte der Futterpflanzen-Stängel.
Ernährung:
Schafgarbe, Rainfarn.
Verbreitung:
Europa, Nordafrika, Asien (Sibirien), Nordamerika (eingeschleppt).



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017