Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Pandemis cerasana
Pandemis cerasana  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Wickler
deutscher Name : nicht bekannt
wissenschaftlicher Name : Pandemis cerasana
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 10 mm
Bild vergrößern  Foto: Høruphav (Sydals, Dänemark) Juni 2013 © K. Gnaß  

Allgemeines:
An Obstbäumen kann Pandemis cerasana Schäden verursachen.
Kennzeichen:
Die Falter sind gelblich bis bräunlich gefärbt. Die Vorderflügel sind an der Basis dunkler. Auch ein schräges Band und ein Fleck in der Nähe der Spitze sind dunkler gefärbt. Bisweilen sind die Vorderflügel von einer Netzzeichnung überzogen. Die Hinterflügel sind grau mit einem hellerem Fransenrand. (Siehe auch Bild 2)
Größe:
16 - 24 mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Waldränder, Gebüsche, Parks, Obstgärten.
Entwicklung:
Die Falter fliegen von Mai bis August. Die Raupen findet man ab September. Sie überwintern und verpuppen sich im Mai. Die Raupen sind grünlich, gelblich oder bräunlich. Ihr Kopf ist braungelb, manchmal dunkler gefleckt oder auch vollständig schwarz. Sie werden bis 2 cm lang. Sie sitzen an Knospen oder sind in einer Blattrolle versponnen.
Futterpflanzen der Raupen:
Viele Laub- und Nadelhölzer.
Verbreitung:
Europa, Asien (bis Japan).

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017