Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Fichtenrindenwickler
Fichtenrindenwickler  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Wickler
deutscher Name : Fichtenrindenwickler
wissenschaftlicher Name : Cydia pactolana
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 9 mm
Bild vergrößern  Foto: Badem (R-P) Juni 2016 J. Senn  

Allgemeines:
Der Fichtenrindenwickler gilt als Forstschädling, obwohl die Schäden meist nur gering sind.
Kennzeichen:
Die Oberseite der Falter ist oliv- bis rötlichbraun gefärbt. Die Ränder der Vorderflügel sind mit hellen Häkchen versehen.
Größe:
11 - 15 mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Fichtenschonungen.
Entwicklung:
Die Falter fliegen von Mai bis Juni. Nach der Paarung legen die Weibchen die Eier auf der Fichtenrinde ab. Die geschlüpften kleinen Raupen bohren sich im Bereich von Astquirlen in die Rinde ein. Die Raupen überwintern in den Gängen. Die Verpuppung erfolgt im März. Schließlich schiebt sich die Puppe nach außen und aus ihr schlüpft der Falter.
Futterpflanzen der Raupen:
Junge Fichten.
Verbreitung:
Europa (außer Westeuropa), Asien (bis Japan).



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2020