Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Eichen-Wicklereule
Eichen-Wicklereule  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Eulenfalter
deutscher Name : Eichen-Wicklereule
wissenschaftlicher Name : Nycteola revayana
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 10 mm
Bild vergrößern  Foto: Bornheim-Hemmerich (NRW) Juli 2003 F. Köhler  

Allgemeines:
Die Eichen-Wicklereule wird auch als Eichenhain-Wicklereulchen bezeichnet.
Kennzeichen:
Die Vorderflügel sind graubraun (siehe Bild oben) bis braun oder schwärzlich. Zwischen den doppelten Querlinien befindet sich meist ein schwärzlicher Punkt, der einen Rest der Nierenmakel darstellt. Die übrige Zeichnung ist nur undeutlich. Die Hinterflügel sind grau. (Siehe auch Bild 2)
Größe:
23 - 27 mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Eichenwälder, Laub- und Mischwälder mit Eichenbestand, Gärten, Parks.
Entwicklung:
Die Falter überwintern und paaren sich im Frühjahr. Ab Mai findet man die ersten Raupen (siehe Bild 3 und 4), die zwischen zusammengesponnenen Blättern an den äußersten Zweigspitzen leben. Die Raupen sind grün und behaart. Schon im Juni verpuppen sie sich und bald darauf fliegen die Falter der zweiten Generation. Ihre Raupen leben von Juli bis August. Ende August schlüpfen die neuen Falter, die Winterverstecke suchen. Die zweite Generation ist abhängig von Lage und Klimagegebenheiten mehr oder weniger unvollständig.
Futterpflanzen der Raupen:
Eichenblätter.
Verbreitung: 
Europa, Nordafrika, Iran, Kaukasus.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017