Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Fichtenzapfenwickler
Fichtenzapfenwickler  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Wickler
deutscher Name : Fichtenzapfenwickler
wissenschaftlicher Name : Cydia strobilella
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 8 mm
Bild vergrößern  Foto: Badem (R-P) Mai 2016 J. Senn  

Allgemeines:
Der Fichtenzapfenwickler gilt als Forstschädling.
Kennzeichen:
Die Vorderflügel sind dunkelolivbraun gefärbt. In der Flügelmitte befinden sich zwei parallel laufende, schwach gebogene bleifarbene Linien. Dahinter ist eine dunklere Binde. Am Vorderand weißliche Striche. Die Hinterflügel sind graubraun mit weißlichen Fransen. (Siehe auch Bild 2)
Größe:
10 - 15 mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Nadelwälder.
Entwicklung:
Die Falter fliegen von März bis Mai. Die Weibchen legen ihre Eier an den Baumzapfen ab. Ab August erscheinen die Raupen. Sie sind weißlich gefärbt, haben einen dunkelbraunen Kopf und ein gelbliches Nackenschild. Sie fressen an den Samen. Zur Überwinterung fressen sie sich in die Sproßachse. Es kommt vor, dass die Raupen erst nach ein oder zwei weiteren Wintern ihre Entwicklung fortsetzen. Im Frühjahr findet die Verpuppung statt.
Futterpflanzen der Raupen:
Fichte, Weißtanne.
Verbreitung:
Europa, Asien.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017