Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Großer Waldgärtner
Großer Waldgärtner  
Ordnung : Käfer
Familie : Rüsselkäfer
deutscher Name : Großer Waldgärtner
wissenschaftlicher Name : Tomicus piniperda
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 4 mm
Bild vergrößern  Foto: Pinneberg-Waldenau (S-H) Februar 2021 K. Gnaß  

Allgemeines:
Der Große Waldgärtner gilt als Forstschädling.
Kennzeichen:
Die Käfer haben einen zylinderförmigen Körper und sind schwarz oder dunkelbraun gefärbt. Der Kopf und der Hinterleib sind abgerundet. Der Halsschild ist punktiert, breiter als lang und vorn verengt. Die Flügeldecken sind mit Punktreihen besetzt. (Siehe auch Bild 2)
Länge:
3,5 - 4,8 mm
Lebensraum:
Holzlagerplätze.
Entwicklung:
Die Käfer bilden eine Generation pro Jahr aus. Die Larven fressen im Bast- und Rindengewebe frisch gefällter oder absterbender Stämme. Nach Abschluß des Brutgeschäftes dringen die Käfer in junge Triebe der Kiefer ein und höhlen diese aus, die dann später abbrechen. Die erwachsenen Käfer überwintern.
Ernährung:
Gemeine Fichte, seltener andere Nadelbäume.
Verbreitung:
Europa, Nordafrika, Asien (bis Japan), Nordamerika (eingeschleppt).

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2021