Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Pappelspringrüssler
Pappelspringrüssler  
Ordnung : Käfer
Familie : Rüsselkäfer
deutscher Name : Pappelspringrüssler
wissenschaftlicher Name : Isochnus populicola
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 3 mm
Bild vergrößern  Foto: Bellin - Selenter See (S-H) Mai 2019 K. Gnaß  

Allgemeines:
Der Pappelspringrüssler wird auch noch mit dem wissenschaftlichen Namen Isochnus sequensi bezeichnet.
Kennzeichen:
Die Käfer sind schwarz gefärbt. Ihr Schildchen ist hell. Beine und Fühler sind rotbraun. Die Hinterschenkel sind verdickt, wodurch der Käfer über ein beachtliches Sprungvermögen verfügt.
Länge:
2,2 - 2,6 mm
Lebensraum:
Laubwälder, feuchte Waldränder, Flussauen.
Entwicklung:
Die Käfer überwintern unter Borke oder im Moos von Baumstämmen. Von März bis Oktober findet man sie im Freien. Die Larven minieren in den Blättern der Wirtspflanzen.
Ernährung:
Pappel, Weide.
Verbreitung:
Europa, Asien (Sibirien).



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2019