Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Großer Klee-Kokonrüssler
Großer Klee-Kokonrüssler  
Ordnung : Käfer
Familie : Rüsselkäfer
deutscher Name : Großer Klee-Kokonrüssler
wissenschaftlicher Name : Hypera zoilus
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 8 mm
Bild vergrößern  Foto: Wallnau - Insel Fehmarn (S-H) September 2018 K. Gnaß  

Kennzeichen:
Die Käfer haben einen braunen gedrungenen Körper, der mit Schuppen und abstehenden Haaren bedeckt ist. Der Kopf ist nach vorn durch einen Rüssel verlängert, der höchstens doppelt so lang wie breit ist. Auf den Flügeldecken sind Reihen aus deutlich eingedrückten Punkten, die durch breitere Zwischenräume getrennt sind. Auf den Zwischenräumen, die heller beschuppt sind, befinden sich dunklere Flecken. (Siehe auch Bild 2)
Länge:
6 - 9 mm
Lebensraum:
-
Entwicklung:
Nach der Paarung legen die Weibchen 200 - 300 Eier an den Wirtspflanzen ab. Aus den Eiern schlüpfen die Larven. Zum Verpuppen fertigen die Larven einen durchsichtigen gitterartigen Kokon, der an den Blättern oder am Stängel der Futterpflanzen befestigt wird. Ab Mai erscheinen die erwachsenen Käfer.
Ernährung:
Klee, Luzerne.
Verbreitung:
Europa, Nordafrika, Asien, Nordamerika (eingeschleppt).

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2018