Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Rotflügelige Schnarrschrecke
Rotflügelige Schnarrschrecke  
Ordnung : Heuschrecken
Familie : Feldheuschrecken
deutscher Name : Rotflügelige Schnarrschrecke
wissenschaftlicher Name : Psophus stridulus
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 26 mm
Bild vergrößern  Foto: Rottleben - Kyffhäuser (Thü) September 2016 H. Leunig  

Allgemeines:
Die Männchen erzeugen beim Fliegen einen lauten Schnarrton.
Kennzeichen:
Die Körperfarbe ist schwarz, braun bis hellgrau. Der Halsschild ist hochgewölbt, der Mittelkiel ist ohne Einkerbungen. Die Hinterflügel sind karminrot und haben eine braunschwarze Spitze. Beim Männchen (siehe Bild oben) ragen die Flügel über den Hinterleib hinaus, beim Weibchen sind sie kürzer als der Hinterleib. Das Bild 2 zeigt eine Nymphe, mit noch nicht voll entwickelten Flügeln.
Körperlänge:
23 - 40 mm
Lebensraum:
Warme, trockene, meist steinige Gebiete, vor allem im Bergland (Trockenrasen, Weiden).
Entwicklung:
Die erwachsenen Tiere findet man von August bis Oktober. Die Eiablage erfolgt in den Boden. Die Eier überwintern.
Ernährung:
Kräuter, Gräser, teilweise auch Insekten.
Verbreitung:
Europa (außer England, hoher Norden und äußerster Süden), Sibirien.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017