Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Lamellen-Maskenbiene
Lamellen-Maskenbiene  
Ordnung : Hautflügler
Familie : Bienen
deutscher Name : Lamellen-Maskenbiene
wissenschaftlicher Name : Hylaeus hyalinatus
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 6 mm
Bild vergrößern  Foto: Halstenbek (S-H) Juni 2014 K. Gnaß  

Kennzeichen:
Die Bienen sind im wesentlichen schwarz gefärbt. Am Flügelansatz befinden sich 2 gelbe Flecken. Das erste Drittel der Schiene des Hinterbeines ist gelb. Die Männchen (siehe Bild oben und Bild 2) haben eine gelbe Gesichtsmaske, während die Weibchen unter den Augen einen gelben tränenartigen Strich aufweisen.
Körperlänge:
5 - 8 mm
Lebensraum:
Sand-, Kies- und Lehmgruben, Weinberge, Obstwiesen, Waldränder, Siedlungsbereiche.
Entwicklung:
Die Bienen leben von Mai bis September, wobei zumindest teilweise zwei Generationen ausgebildet werden. Die Weibchen legen in verschiedenen Hohlräumen ihre Zellen an, tragen ein Nektar-Pollen-Gemisch ein und legen ein Ei ab. Nach dem Schlupf der Larven ernähren sich diese von dem Proviant.
Ernährung:
Die Bienen besuchen Blüten sehr vieler Arten, z. B. Girsch, Wilde Möhre, Gewöhnliche Kratzdistel.
Verbreitung:
Europa.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017