Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Gewöhnliche Keulhornbiene
Gewöhnliche Keulhornbiene  
Ordnung : Hautflügler
Familie : Bienen
deutscher Name : Gewöhnliche Keulhornbiene
wissenschaftlicher Name : Ceratina cyanea
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 8 mm
Bild vergrößern  Foto: Hannover - Groß-Buchholz (NS) April 2020 H. Leunig  

Kennzeichen:
Die Bienen sind metallisch blaugrün bis schwarz gefärbt. Sie haben keulenförmige Fühler. Beim Männchen (siehe Bild oben) sind Kopfschild und Oberlippe weiß.
Körperlänge:
5 - 7 mm
Lebensraum:
Waldränder und -lichtungen, Brachen, Hecken.
Entwicklung:
Die erwachsenen Bienen überwintern unverpaart in ausgenagten Gängen von Markstengeln. Ab März verlassen sie ihr Winterquartier und paaren sich. Die Weibchen nagen Gänge in Markstengel von Brombeeren, Rosen, Königskerzen, Holunder, Disteln u. a. In die Gänge wird Larvenproviant eingebracht, ein Ei abgelegt und die Zelle durch eine Wand aus Mark abgeschlossen. So entstehen mehrere Zellen hintereinander. Die Entwicklung vom Ei bis zur erwachsenen Biene dauert ein bis zwei Monate.
Ernährung:
Pollen und Nektar von 8 Pflanzenfamilien, darunter Korbblütler.
Verbreitung:
Südeuropa, Mitteleuropa, Großbritannien, Südschweden.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2020