Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Pflanzenläuse (Sternorrhyncha)

Pflanzenläuse

Blattläuse (Aphidina)

  • sind sehr kleine Insekten;
  • besitzen nur ein schwach sklerotisiertes Außenskelett;
  • sind vielgestaltige (polymorphe) Insekten, z. B. gibt es bei einer Art geflügelte und ungeflügelte Tiere;
  • besitzen fast immer Rückenröhren (Siphonen), aus denen zur Feindabwehr bei Berührung ein klebriger Blutstropfen abgeschieden wird;
  • können sich ohne Paarung (parthenogenetisch) vermehren;
  • haben einen sehr vielfältigen Entwicklungszyklus;
  • nutzen den eingesaugten Pflanzensaft nur zu etwa 10%, während der Rest als Honigtau abgegeben wird, der vielen anderen Insekten als Nahrung dient;
  • können Überträger von Viruskrankheiten sein;
  • neigen zur Massenvermehrung.

Blattflöhe (Psyllina)

  • sind sehr kleine Insekten (2 - 4 mm lang);
  • leben an den Blattunterseiten;
  • besitzen stark verdickte Hinterschenkel und können damit hervorragend springen (deshalb der Name 'Blattflöhe');
  • tragen ihre Flügel in Ruhelage dachförmig über dem Körper;
  • können über kürzere Strecken fliegen;
  • verbinden dabei ihre Vorder- und Hinterflügel durch eine Kopplungseinrichtung;
  • scheiden am Hinterleib Wachs aus.

Mottenschildläuse (Aleyrodina)

  • sind sehr kleine Insekten (1 - 3 mm lang);
  • zeigen eine hohe ökologische Anpassungsfähigkeit und dadurch eine große Verbreitung;
  • sind zum Teil gefürchtete Pflanzenschädlinge;
  • können beim Saugen Pflanzenkrankheiten übertragen;
  • sind mit weißem Wachs bestäubt und sehen deshalb wie kleine Motten aus;
  • haben am Kopf siebengliedrige Antennen mit einer kleinen Borste am Ende;
  • haben Komplexaugen, die in ein Ober- und Unterteil getrennt sind;
  • haben stark reduzierte Flügeladern;
  • weisen relativ lange Beine mit nur 2 Fußgliedern auf;
  • können auch springen;
  • sitzen meist an der Blattunterseite von Pflanzen und sind dadurch schwer auffindbar;
  • befestigen die Eier mit Stielchen an den Blättern;
  • ähneln als Larven Schildläusen und weisen 4 Larvenstadien auf;
  • treten oft in Gewächshäusern auf ('Weiße Fliege').

Schildläuse (Coccina)

  • sind unscheinbare 1 - 10 mm lange Insekten;
  • haben geflügelte Männchen und ungeflügelte, meist sogar bewegungsunfähige Weibchen;
  • haben als Männchen nur eine Lebensdauer von wenigen Stunden oder Tagen;
  • leben als Weibchen einige Wochen oder sogar Monate bei Überwinterung;
  • setzen sich als Weibchen auf der Wirtspflanze fest und bilden ein Schild aus Wachs;
  • vermehren sich oft ohne Paarung (parthenogenetisch).

Die in der 'Insektenbox' beschriebenen Pflanzenläuse können über die Auswahl weitere Insekten gefunden weden.

Zum Seitenanfang
 nächste Seite
 vorherige Seite

 nächstes Kapitel
 vorheriges Kapitel

 Glossar
 Index
e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017