Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Carl von Linné

Carl von Linné war einer der größten Geister der Naturgeschichte, wobei die Entomologie nur einen kleinen Teil seiner Tätigkeit einnahm. Sein Name wird teilweise auch in der latinisierten Form als Carolus Linnaeus angegeben.

  • * 23.5. 1707 als Sohn eines Predigers in Raskult (Schweden);
  • Er besucht Schule und Gymnasium in Wexiö mit nur mäßigem Erfolg;
  • 1728
    Beginn des Medizinstudiums in Upsala;
  • Zoologische und botanische Vorlesungen an der Universität;
  • 1735
    Er geht für 3 Jahre nach Holland, wo er Doktor der Medizin wird;
  • 1735
    Es erscheint dort die erste Auflage seines 'Systema Naturae';
  • 1739
    Rückkehr nach Upsala;
  • 1739
    Heirat mit Sara Lisa Moraea;
  • 1741
    Er wird Medizinprofessor an der Universität Upsala und unterichtet vor allen in naturwissenschaftlichen Fächern;
  • Seine Vorlesungen waren berühmt in ganz Europa und zogen zahlreiche Schüler aus der ganzen Welt an;
  • 1758
    Es erscheint die 10. Auflage seines 'Systema Naturae', in der er ein neus System der Tierwelt, und damit auch der Insekten, aufstellt;
  • Linné zerlegt die Natur in Kategorien, deren unterste Genus (Gattung) und Species (Art) jeweils jede Art eindeutig bestimmt. Dieser Festlegung entspricht eine binäre Nomenklatur;
  • Das von Linné aufgestellte System der Insekten ist, bis auf wenige Ausnahmen, natürlich und folgerichtig und enthält über 3000 Arten;
  • Linné ist der Begründer der modernen Systematik geworden;
  • 1761
    Erhebung in den Adelsstand durch König Adolf Frederik;
  • 1764
    Rückzug auf sein Gut Hammarby;
  • † 10. 1. 1778.
  
Carl von Linné
Zum Seitenanfang
 nächste Seite
 vorherige Seite

 nächstes Kapitel
 vorheriges Kapitel

 Glossar
 Index
e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017