Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Puppe
 
Die Puppe ist das Ruhestadium in der Entwicklung von Insekten mit vollkommener Metamorphose. Insekten anderer Ordnungen bilden keine Puppenstadien.

Das Aussehen der Puppen kann sehr unterschiedlich sein:

  • Tönnchenpuppen bei Fliegen;
  • Mumienpuppen bei Schmetterlingen und einige Käfern;
  • Kokons bei vielen Nachtfaltern (z. B. beim Seidenspinner);
  • freie Puppen bei vielen Hautflüglern.

Im Puppenstadium

  • nimmt das Insekt keine Nahrung auf;
  • bewegt sich das Insekt nicht vom Ort;
  • vollzieht sich eine tiefgreifende Umstrukturierung des Larvenkörpers:
    • die Larvalorgane werden abgebaut;
    • die Imaginalorgane werden aufgebaut.

Nach Abschluß dieser Umstrukturierung schlüpft aus der Puppe das erwachsene Insekt (Imago).


Tönnchenpuppe
einer Fliege
 

Mumienpuppe
eines Schmetterlings

 

Mumienpuppe
eines Marienkäfers
 

3 Kokons
des Seidenspinners
 

Zum Seitenanfang
 nächste Seite
 vorherige Seite

 nächstes Kapitel
 vorheriges Kapitel

 Glossar
 Index
e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017