Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Gelbe Getreidehalmfliege
Gelbe Getreidehalmfliege  
Ordnung : Zweiflügler
Familie : Halmfliegen
deutscher Name : Gelbe Getreidehalmfliege
wissenschaftlicher Name : Chlorops pumilionis
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 4 mm
Bild vergrößern  Foto: Schenefeld (S-H) Mai 2019 K. Gnaß  

Allgemeines:
Die Gelbe Getreidehalmfliege gilt als Schädling im Getreideanbau. Es gibt mehrere sehr ähnliche Arten.
Kennzeichen:
Die Fliegen sind gelb gefärbt. Auf dem Kopf befindet sich ein dreieckiger schwarzer Fleck. Auf dem Halsschild sind drei schwarze Längsstreifen. Das Schildchen ist gelb. Der Hinterleib ist gelb und hat auf den Segmenten schwarze Querstreifen. (Siehe auch Bild 2)
Körperlänge:
3 - 5 mm
Lebensraum:
Getrieidefelder, Wiesen.
Entwicklung:
Es gibt zwei Generationen pro Jahr. Einmal erscheinen die Fliegen zwischen Mai und Juni und dann wieder zwischen Juli und August. Jedes Weibchen kann 90 - 135 Eier legen. Die Larven überwintern. Sie können Temperaturen bis -25C aushalten.
Ernährung:
Gräser, darunter Getreide
Verbreitung:
Europa, Afrika, Asien (Sibirien, Japan), Nordamerika.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2021