Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Kirschessigfliege
Kirschessigfliege  
Ordnung : Zweiflügler
Familie : Taufliegen
deutscher Name : Kirschessigfliege
wissenschaftlicher Name : Drosophila suyukii
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 3,5 mm
Bild vergrößern  Foto: Badem (R-P) September 2016 J. Senn  

Allgemeines:
Die Kirschessigfliege wurde 2008 nach Europa eingeschleppt. Die Fliegen befallen Weichobstarten (Beeren, Kirschen, Pflaumen, Trauben) und viele wilde, beerentragende Pflanzen.
Kennzeichen:
Der Körper der Fliegen ist gelb bis braun gefärbt mit dunkleren Stellen auf dem Hinterleib. Die Augen sind rot. Die Männchen (siehe Bild oben und Bild 2) haben auf den transparenten Flügeln an der Flügelspitze einen schwarzen Seitenfleck.
Körperlänge:
2 - 3,5 mm
Lebensraum:
Obstplantagen, Gärten.
Entwicklung:
Nach der Paarung suchen die Weibchen reife Früchte auf, und legen je ein Ei unter die Fruchthaut ab. Insgesamt kann ein Weibchen bis 400 Eier ablegen. Nach zwei Tagen beginnen die geschlüpften Larven das Fruchtfleisch zu fressen. Nach 8 - 14 Tagen kann die Larve schon ausgewachsen sein. Nach der Verpuppung innerhalb oder außerhalb der Frucht schlüpft die Fliege der neuen Generation. Jährlich wurden in Japan bis zu 15 Generationen beobachtet.
Ernährung:
Weichobstarten.
Verbreitung:
Ostasien, Europa (eingeschleppt), Nordamerika (eingeschleppt).

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2019