Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Calliphora vicina
Calliphora vicina  
Ordnung : Zweiflügler
Familie : Schmeißfliegen
deutscher Name : nicht bekannt
wissenschaftlicher Name : Calliphora vicina
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 18 mm
Bild vergrößern  Foto: Schenefeld (S-H) Mai 2011 K. Gnaß  

Allgemeines:
Calliphora vicina gilt als wichtiger Hygieneschädling, da sie sich sowohl auf Nahrungsmitteln als auch auf Abfällen aufhält und dadurch vielerlei Krankheiten übertragen kann.
Kennzeichen:
Die Wangen sind oben silbrig gelbweiß und unten rötlich mit schwarzen Haaren. Die Hinterkopfbehaarung ist schwarz. Der Brustabschnitt ist dunkel mit dunkelblauem oder blaugrünem Schimmer. Der Hinterleib ist blau und zeigt Schillerflecke. Die Fliegen brummen beim Fliegen.
Körperlänge:
7 - 12 mm
Lebensraum:
Vor allem im Siedlungsraum der Menschen.
Entwicklung:
Die Fliegen findet man bei uns von März bis November, in wärmeren Gegenden das ganze Jahr über. Ein Weibchen kann etwa 700 Eier ablegen. In Abhängigkeit von der Temperatur schlüpfen die Larven (Maden) nach 1 - 14 Tagen. Die Larven sind elfenbeinfarben und haben keine Kopfkapsel. Am zugespitzten Vorderende befinden sich Mundhaken, am abgestumpften Hinterende befinden sich die bräunlichen Tracheenöffnungen, durch die die Atmung erfolgt. Unter günstigen Bedingungen verlassen die Larven nach 8 - 10 Tagen ihr Nahrungssubstrat und verpuppen sich an trockenen Plätzen. Nach kurzer Zeit schlüpfen die Fliegen der neuen Generation. Die erwachsenen Fliegen überwintern in Gebäuden und können bei warmem Wetter auch im Winter aktiv werden.
Ernährung:
Verwesende pflanzliche und tierische Substanzen.
Verbreitung:
Weltweit verbreitet.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017