Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Wald-Blumenwanze
Wald-Blumenwanze  
Ordnung : Wanzen
Familie : Blumenwanzen
deutscher Name : Wald-Blumenwanze
wissenschaftlicher Name : Anthocoris nemorum
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 4 mm
Bild vergrößern  Foto: Berlin März 2006 B. Bischof  

Allgemeines:
Obwohl die Wald-Blumenwanzen sehr klein sind, können sie auch den Menschen stechen und sollten deshalb nicht in die Hand genommen werden.
Kennzeichen:
Die Wanze ist oval und dunkel gefärbt. Die Antennen sind länger als Kopf und Halsschild zusammen. Der Halsschild ist schwarz. Die Flügeldecken glänzen. (Siehe auch Bild 2)
Länge:
3,5 - 4,5 mm
Lebensraum:
Wiesen, Waldränder, Gärten, Parks.
Entwicklung:
Die Wanzen paaren sich im Herbst und vor allem die Weibchen überwintern in Verstecken, z. B. unter Baumborke, unter Laub oder in Grasbüscheln. Ab März erscheinen sie aus ihren Verstecken und jagen an Stämmen und Blättern von Bäumen und Sträuchern, aber auch an Brennesseln. Sie legen die Eier an der Blattunterseite ab und ab Mai erscheinen die Larven, die bis Juni erwachsen werden. Danach folgt die zweite Generation, deren Larvenentwicklung (siehe Bild 3) ungefähr acht Wochen dauert, sodass ab September die Wanzen dieser Generation erwachsen sind.
Ernährung:
Räuberisch (verzehren viele Schädlinge wie Blattläuse, Blattflöhe und Milben).
Verbreitung:
Europa, Nordafrika, Asien.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017