Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Rhododendron-Netzwanze
Rhododendron-Netzwanze  
Ordnung : Wanzen
Familie : Netzwanzen
deutscher Name : Rhododendron-Netzwanze
wissenschaftlicher Name : Stephanitis rhododendri
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 6 mm
Bild vergrößern  Foto: Schenefeld (S-H) Juli 2015 K. Gnaß  

Allgemeines:
Die Tiere wurden um 1900 gemeinsam mit Rhododendron-Pflanzen aus dem Osten von Nordamerika nach Europa eingeschleppt.
Kennzeichen:
Die Vorderflügel sind netzartig und außergewöhnlich breit. Sie sind blaßgelb gefärbt und mit einer dunkelbraunen Querbinde auf der Vorderhälfte besetzt. Die ebenfalls netzartigen Wangenplatten an der Kopfunterseite verlaufen gleichbleibend hoch. Fühler und Beine sind gelblich.
Länge:
3,3 - 3,9 mm
Lebensraum:
Gärten, Parks mit Rhododendron-Pflanzen.
Entwicklung:
Nach der Paarung legen die Weibchen die Eier auf die Blattunterseiten von Rhododendron ab. Die Eier überwintern. Im April schlüpfen die Larven. Sie saugen aus den Blättern Pflanzensaft und bewirken dadurch weiße Flecken auf der Blattoberseite. Nach etwa 30 Tagen ist ihre Entwicklung abgeschlossen und es erscheinen die erwachsenen Wanzen.
Ernährung:
Rhododendron.
Verbreitung:
Osten Nordamerikas, Europa außer Südeuropa (eingeschleppt), Australien (eingeschleppt), Neuseeland (eingeschleppt), Südafrika (eingeschleppt).



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017