Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Andromeda-Netzwanze
Andromeda-Netzwanze  
Ordnung : Wanzen
Familie : Netzwanzen
deutscher Name : Andromeda-Netzwanze
wissenschaftlicher Name : Stephanitis takeyai
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 7 mm
Bild vergrößern  Foto: Krefeld (NRW) Juni 2007 J. Gehnen  

Allgemeines:
Die Andromeda-Netzwanze ist erst seit einigen Jahren in Mitteleuropa. Sie gilt als Gartenschädling, da sie Sträucher zum Vergilben und zum Blattabfall bringt.
Kennzeichen:
Auf den Deckflügeln befinden sich zwei schwarze Querbinden, die in der Mitte verbunden sind, der Rest der Deckflügel ist durchsichtig. Anstelle des Halsschildes besitzen die Wanzen eine große schwarze Halsblase.
Länge:
3,5 - 4 mm
Lebensraum:
Gärten, Parks.
Entwicklung:
Die erwachsenen Wanzen saugen an den Blattunterseiten der Futterpflanzen. Nach der Paarung legen die Weibchen die durchsichtigen Eier entlang der Blattmittelrippe in das Blattgewebe ab. Die Eier überwintern. Im April/Mai schlüpfen die Larven. Auch sie saugen an den Blattunterseiten. Nach 5 Häutungen in etwa 1 - 2 Monaten ist die Entwicklung zur erwachsenen Wanze abgeschlossen.
Ernährung:
Lavendelheide, Rhododendron, Azaleen.
Verbreitung:
Asien (Japan), Europa (in mehreren Ländern eingeschleppt).



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017