Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Lygus rugulipennis
Lygus rugulipennis  
Ordnung : Wanzen
Familie : Weichwanzen
deutscher Name : nicht bekannt
wissenschaftlicher Name : Lygus rugulipennis
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 9 mm
Bild vergrößern  Foto: Bernau (Bra) Juli 2007 W. Funk  

Allgemeines:
Lygus rugulipennis saugt auch an vielen Kulturpflanzen (Kartoffeln, Kohl, Rüben, Getreide) und kann gelegentlich Schaden anrichten.
Kennzeichen:
Die Oberseite ist variabel gefärbt (weißgrün, bräunlich, ziegelrot oder schwärzlich) und dicht behaart. Die Fühler sind schwarz, wobei das erste Glied ganz, das zweite Glied in der Mitte und das dritte Glied an der Basis hell ist. Die schwarze Zeichnung des Schildchens bildet zwei getrennte Spitzen oder ein 'W'. Auf den Halbdecken befindet sich eine schwarze Zeichnung, die aus kleinen Flecken besteht.
Länge:
4,7 - 5,7 mm
Lebensraum:
Nährstoffreiche Offenlandbiotope.
Entwicklung:
Die erwachsenen Wanzen überwintern und paaren sich im Frühjahr. Ab Juli findet man die erwachsenen Wanzen der Sommergeneration. Nach Paarung und Eiablage sterben die Wanzen der Sommergeneration. Ab September kann man die Wanzen der Herbstgeneration finden, die Ende November Wintervestecke aufsuchen. Dazu werden zum Teil weite Flüge absolviert.
Ernährung:
Saugen an verschiedenen krautigen Pflanzen, zum Teil auch an Insekten.
Verbreitung:
Europa, Asien bis Japan, Nordamerika.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017