Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Limnephilus flavicornis
Limnephilus flavicornis  
Ordnung : Köcherfliegen
Familie : Köcherjungfern
deutscher Name : nicht bekannt
wissenschaftlicher Name : Limnephilus flavicornis
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 22 mm
Foto: Bernau (Bra) August 2001 W. Funk  

Kennzeichen:
Die Vorderflügel sind rauchfarbig und pergamentartig mit unregelmäßig verteilten Flecken. An den Vorderbeinen befindet sich je ein Sporn, an den Mittelbeinen je 3 Sporne und an den Hinterbeinen je 4 Sporne. Antennen etwa körperlang.
Körperlänge:
10 - 14 mm
Entwicklung:
Die Flugzeit der erwachsenen Köcherfliegen erstreckt sich von Mai bis Oktober. Nach der Paarung werden die Eier in einem Gallertklumpen auf ufernahen Pflanzen abgelegt. Die geschlüpften Larven fallen ins Wasser und beginnen mit Spinnseide und verschiedenen Kleinteilen einen festen länglichen Köcher zu bauen. Der Köcher verbirgt den ganzen Körper mit Ausnahme des Kopfes und der Beine. Bevor sich die Larve verpuppt, befestigt sie den Köcher an einer Unterlage. Am Ende ihrer Entwicklung wird die Puppe beweglich. Sie verläßt den Köcher und kriecht an einem Pflanzenstengel aus dem Wasser. Danach häutet sie sich zur erwachsenen Köcherfliege. Eine Generation pro Jahr.
Ernährung:
Die Larven sind Allesfresser, die erwachsenen Köcherfliegen können nur Flüssigkeit aufnehmen.
Verbreitung:
-



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017