Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Fliegenhaft
Fliegenhaft  
Ordnung : Eintagsfliegen
Familie : Glashafte
deutscher Name : Fliegenhaft
wissenschaftlicher Name : Cloeon dipterum
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 14 mm
Bild vergrößern  Foto: Alsen - Høruphav (Dänemark) Mai 2012 © K. Gnaß  

Kennzeichen:
Der Fliegenhaft hat nur zwei Flügel, deshalb auch der Name 'dipterum' = zweiflüglig. Die Männchen (siehe Bild 8) haben Turbanaugen zum besseren Erkennen der Weibchen (siehe Bild oben und Bild 4).
Körperlänge:
7 - 11 mm (+ Schwanzfäden 10 - 16 mm)
Lebensraum:
Kleingewässer, Uferzonen von träge fließenden Gewässern.
Entwicklung:
Die Flugzeit des Fliegenhafts liegt von Mai bis November. Dabei werden eine oder zwei Generationen ausgebildet. Nach der Paarung begeben sich die Weibchen in ein Versteck und verweilen dort für etwa 2 Wochen, um die Eier zu schlupfreifen Larven reifen zu lassen. Bei der Eiablage schlüpfen die Junglarven sofort noch während des Absinkens im Wasser. Die Larven (siehe Bild 2) häuten sich 20 mal. Sie überwintern. Aus der letzten Larve schlüpft zunächst eine Subimago mit milchigen Flügeln (siehe Bild 3 und Bild 5). Nach ein paar Stunden schlüpft daraus die Imago (siehe Bild 4 und Bild 6 - 8), die erwachsene Eintagsfliege mit transparenten Flügeln.
Ernährung:
Die erwachsenen Eintagsfliegen nehmen keine Nahrung auf. Die Larven ernähren sich sowohl von pflanzlichem Material als auch von lebenden und toten Wassertieren, z. B. von Mückenlarven und Hüpferlingen.
Verbreitung:
Europa, Asien, Nordamerika.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017