Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Weißer Gabelschwanz
Weißer Gabelschwanz  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Zahnspinner
deutscher Name : Weißer Gabelschwanz
wissenschaftlicher Name : Cerura erminea
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 50 mm
Bild vergrößern  Foto: Forst (Bra) Juni 2005 W. Funk  

Allgemeines:
Der Weiße Gabelschwanz wird auch als Hermelinspinner bezeichnet.
Kennzeichen:
Die Grundfarbe der Flügel ist weiß, der Hinterleib ist schwarz mit weißer Spitze und weißer Unterseite. (siehe auch: Bild 2)
Größe:
ca. 60 mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Auwälder, Pappelalleen, Parks mit alten Pappeln.
Entwicklung:
Die Falter fliegen von Mai bis Juli. Die orangen Eier werden meist in den Baumkronen abgelegt. Die Raupen sind grün und haben einen rötlich-graubraunen Rückenfleck, der auf dem 7. Segment bis an die Füße reicht. Außerdem besitzen sie eine 'Schwanzgabel' und kräftige Beißwerkzeuge, mit denen sie selbst harte Blattstrünke verzehren können. Im August verpuppen sich die Raupen in einem sehr festen, aus Holzspänen hergestellten Gespinst an Stämmen oder Rindenrissen, meist dicht über dem Boden. Die Puppen überwintern.
Futterpflanzen der Raupen:
Pappel, Weide.
Verbreitung: 
Süd- und Mitteleuropa, Asien bis Japan.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017