Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Wegerichbär
Wegerichbär  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Bärenspinner
deutscher Name : Wegerichbär
wissenschaftlicher Name : Parasemia plantaginis
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 30 mm
Bild vergrößern  Foto: Zöblitz (Sa) Juli 2006 W. Funk  

Kennzeichen:
Die Vorderflügel sind gelblichweiß mit schwarzen Zeichnungen. Die Hinterflügel sind beim Männchen gelb oder weiß, beim Weibchen hellrot mit brauner Zeichnung. Die Flügelzeichnung ist außerordentlich variabel.
Größe:
32 - 38 mm Flügelspannweite
Lebensraum:
In kühleren Gebieten, z. B. Heide- und Moorgebiete der Mittelgebirge, in den Alpen bis 3000 m.
Entwicklung:
Die hellgelb-grünlichen, kugeligen Eier werden im Sommer auf die Futterpflanzen abgelegt. Die Raupen überwintern. Sie sind schwarz und haben Büschel von schwarzen und braunen Haaren. Im Mai verpuppen sie sich in einem graubraunen Gespinst in Rindenspalten dicht über dem Boden oder in anderen Verstecken. Die Falter fliegen von Mai bis Juli.
Futterpflanzen der Raupen:
Krautpflanzen wie Wegerich, Löwenzahn, Habichtskraut.
Verbreitung: 
Fast ganz Europa (In Mitteleuropa vor allem im Bergland), gemäßigte Zone Asiens.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017