Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Ulmenzipfelfalter
Ulmenzipfelfalter  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Bläulinge
deutscher Name : Ulmenzipfelfalter
wissenschaftlicher Name : Satyrium w-album
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 24 mm
Bild vergrößern  Foto: Groß Bademeusel (Bra) Juni 2005 W. Funk  

Kennzeichen:
Die Flügeloberseite ist einfarbig dunkelbraun. Die Flügelunterseite ist heller und weist weiße Linien auf. Die Unterseite der Hinterflügel hat eine orangefarbige Randbinde und die weiße Linie bildet ein W, wovon der wissenschaftliche Name abgeleitet ist. Hinterflügel mit kleinem zipfelförmigen Fortsatz.
Größe:
25 - 28 mm Flügelspannweite
Entwicklung:
Nach der Paarung (siehe: Bild 2) werden die Eier einzeln an Blütenknospen abgelegt und überwintern. Im zeitigen Frühjahr schlüpfen die Raupen und fressen an den Blütentrieben. Schließlich verpuppen sie sich (siehe: Bild 3) und im Juni schlüpfen die Falter. Eine Generation pro Jahr.
Futterpflanzen der Raupen:
Ulmen
Verbreitung: 
Europa außer Teile Spaniens und äußerster Norden.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017