Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Trauerspinner
Trauerspinner  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Trägspinner
deutscher Name : Trauerspinner
wissenschaftlicher Name : Pentophera morio
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 20 mm
Bild vergrößern  Foto: Wien - Steinhofgründe Juni 2006 K. Bisztyga  

Kennzeichen:
Die Männchen (siehe Bild oben) haben gekämmte Fühler und gutausgebildete, schwarz transparente Flügel. Am Vorderrand der Vorderflügel befindet sich eine gelbliche Behaarung. Die Weibchen haben nur Stummelflügel und sind fluguntüchtig.
Größe:
ca. 28 mm Flügelspannweite (Männchen)
Lebensraum:
Waldlichtungen, steppenartige Gebiete.
Entwicklung:
Die Falter findet man von Mai bis Juni. Das Weibchen sitzt auf Pflanzen und wartet auf anfliegende Männchen. Nach der Paarung werden die Eier klumpenweise an Halmen abgelegt. Kurz danach schlüpfen die Raupen. Sie sind schwarz und tragen gelbe Längsstreifen. Sie haben rotgelbe Warzen, die mit grauen Haaren besetzt sind. Die Raupen überwintern. Die Verpuppung erfolgt in einem lockeren Gespinst nahe am Boden oder in halb eingerollten Blättern. Die Puppe ist gelb mit brauner Zeichnung und mit langen, weißgrauen Haaren besetzt. Nach etwa 2 Wochen schlüpfen die Falter.
Futterpflanzen der Raupen:
Gräser, z. B. Quecke, auch niedrige Kräuter.
Verbreitung: 
Südosteuropa, südliches Mitteleuropa.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017