Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Purpurbär
Purpurbär  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Bärenspinner
deutscher Name : Purpurbär
wissenschaftlicher Name : Rhyparia purpurata
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 22 mm
Bild vergrößern  Foto: Zuchtfoto C. Anderssohn  

Kennzeichen:
Die Vorderflügel sind goldgelb gefärbt und tragen viele dunkle Flecken. Die Hinterflügel (siehe: Bild 2) sind purpurrot, in Ausnahmefällen auch gelb gefärbt und mit großen schwarzen Flecken besetzt. Die Weibchen (siehe Bild oben und Bild 2) sind größer als die Männchen und haben nur einfache Fühler, während die Männchen lange gekämmte Fühler tragen. Die Falter sind nachtaktiv.
Größe:
38 - 50mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Sonnigwarme Sandheiden, feuchte Waldwiesen.
Entwicklung:
Die Falter fliegen von Juni bis Juli. Die Weibchen legen die Eier in großen, etwa 100 Eier umfassenden Gelegen auf den Blattunterseiten ab. Die Raupen schlüpfen im August und überwintern. Sie sind stark mit weißen und fuchsroten Borsten besetzt (siehe: Bild 3). Ende Mai/Anfang Juni findet die Verpuppung in einem gelbgrauen Gespinst an der Erde statt (siehe: Bild 4).
Futterpflanzen der Raupen:
Niedere Pflanzen wie Labkraut, Beifuß, Heidekraut, auch Ginster, Schlehe, Weide, Birke u. a.
Verbreitung:
Europa, im Süden häufiger.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017