Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Postillion
Postillion  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Weißlinge
deutscher Name : Postillion
wissenschaftlicher Name : Colias croceus
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 33 mm
Bild vergrößern  Foto: Mechernich - Veybachtal (NRW) September 2009 B. Grommes  

Allgemeines:
Der Postillion wandert alljährlich nach Mitteleuropa und ins südliche Nordeuropa ein, kann aber den Winter in diesen Gebieten nicht überstehen. Dadurch tritt er in manchen Jahren häufig auf, während er in anderen Jahren selten ist oder völlig fehlen kann.
Kennzeichen:
Die Grundfarbe der Flügeloberseite ist orangegelb. Das Männchen hat einen durchgehenden schwarzen Saum, während beim Weibchen der schwarze Saum mit orangen bis gelblichen Flecken verziert ist. Die Unterseite ist gelb mit rötlichen Flecken vorne.
Größe:
40 - 50 mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Weit verbreitet.
Entwicklung:
Die Falter fliegen von Mai bis Juni nach Mitteleuropa ein, paaren sich und legen Eier (siehe: Bild 2) ab. Die Raupen findet man dann von Juni bis Juli. Sie sind grün und haben auf den Seiten eine gelbe Linie (siehe: Bild 3). Die daraus entstehenden Nachkommen fliegen von Juli bis September, wobei sie durch weitere Einflieger verstärkt werden können. Ein Bruchteil der Falter fliegt wieder nach dem Süden, während der Haupteil in unseren Breiten im Winter abstirbt. Manchmal tritt auch eine dritte Generation im September bis Oktober auf.
Futterpflanzen der Raupen:
Esparsette, Hornklee, Luzerne u. a.
Verbreitung:
Südeuropa, Mitteleuropa, Südliches Nordeuropa, Nordafrika, Vorderasien, Iran, Afganistan.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017