Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Pappel-Eulenspinner
Pappel-Eulenspinner  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Sichelflügler
deutscher Name : Pappel-Eulenspinner
wissenschaftlicher Name : Tethea or
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 20 mm
Bild vergrößern  Foto: Zuchtfoto April 2016 P. Schmidt  

Kennzeichen:
Die Vorderflügel sind grau oder graubraun. Die Makel sind weißgrau gefüllt. Die Fransen der Hinterflügel sind grau. (siehe Bild oben). Es gibt eine melanistische Mutation (siehe Bild 2), die schwarzgraue Vorderflügel und weiße Makeln hat. Diese Variante wird f. albingensis genannt.
Größe:
38 - 43 mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Waldränder und -lichtungen, Hecken, Laubmischwälder, Heiden, Parks.
Entwicklung:
Die Falter fliegen in zwei Generationen einmal von April bis Juli und direkt anschließend von Juli bis August. In dieser Zeit werden auch die Eier (siehe Bild 3) gelegt. Die Raupen (siehe Bild 4) findet man von Juli bis September. Sie leben zwischen zusammengesponnenen Blättern. Sie verpuppen sich in oder an der Erde. Die Puppen überwintern.
Futterpflanzen der Raupen:
Espe, Pappel, Weide.
Verbreitung:
Europa (außer hoher Norden und einige Mittelmeergebiete), Asien (bis Japan).

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2019