Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Nonne
Nonne  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Trägspinner
deutscher Name : Nonne
wissenschaftlicher Name : Lymantria monacha
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 32 mm
Bild vergrößern  Foto: Bernau (Bra) Juli 2002 W. Funk  

Allgemeines:
Die Nonne hat in letzter Zeit mehrmals großen Schaden in Wäldern verursacht, insbesondere seit der Mensch Fichtenmonokulturen bewirtschaftet.
Kennzeichen:
Die Grundfarbe der Nonne ist weiß mit zahlreichen dicken, zackig verlaufenden Bändern. Es treten auch mehr oder weniger schwarze Formen auf. Die Hinterflügel sind beige mit schwarzen Saumpunkten.
Größe:
Männchen (siehe Bild oben) 40 - 45 mm Flügelspannweite;
Weibchen 50 - 55 mm Flügelspannweite.
Entwicklung:
Das Weibchen legt die Eier (ca. 300) in Eihaufen von 20 - 100 Stück an Baumstämmen ab. Die Eier überwintern. Im Frühjahr schlüpfen die Raupen. Sie kriechen einige Zeit nach dem Schlüpfen in die oberen Baumkronen und zerstreuen sich. Eine Raupe frißt etwa 1000 Nadeln. Sie verpuppen sich (siehe Bild 2) in einem dünnen Gespinst und ab Juli schlüpfen die Falter.
Futterpflanzen der Raupen:
Verschiedene Baumarten, vor allem Fichte und Kiefer.
Verbreitung: 
Gemäßigte Zone von Europa und Asien

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017