Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Nagelfleck
Nagelfleck  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Augenspinner
deutscher Name : Nagelfleck
wissenschaftlicher Name : Aglia tau
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 45 mm
Bild vergrößern  Foto: Aedermannsdorf (Schweiz) Mai 2015 R. Karpf  

Kennzeichen:
Die Flügel des Nagelflecks sind sandfarben und haben eine schwarze Wellenlinie. Auf jedem Flügel befindet sich ein großer dunkler Augenfleck mit einem weißen, T-förmigen Kern. Das Männchen (siehe Bild oben) ist kleiner als das Weibchen und hat gekämmte Antennen.
Größe:
50 - 70 mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Laubwälder, vor allem mit Buchenbeständen, Tiefland bis Gebirge (bis 1600 m).
Entwicklung:
Die Falter fliegen im Frühjahr, in höheren Lagen auch noch im Juli. Nach der Paarung (siehe: Bild 2) legen die Weibchen die braunen Eier in großer Stückzahl vor allem auf Buchen ab. Die jungen Raupen leben zunächst gesellig und sind mit doppelten Rückendornen versehen (siehe: Bild 3). Später vereinzeln sich die Raupen und verlieren die Rückendorne. Die ausgewachsenen Raupen erreichen eine Länge von bis zu 50 mm und sind grün mit einer hellen Seitenlinie und einem gelben Halsring. Im August seilen sie sich von den Bäumen ab und verkriechen sich in altem Buchenlaub, wo sie sich in einem netzartigen Kokon verpuppen und als Puppe überwintern.
Futterpflanzen der Raupen:
Vor allem Buche, aber auch Weißbuche, Eiche und andere Laubbäume.
Verbreitung: 
Europa bis zum 62. Breitengrad, nicht auf den Britischen Inseln und in weiten Teilen des Mittelmeergebietes, Asien bis Japan.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017