Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Ligusterschwärmer
Ligusterschwärmer  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Schwärmer
deutscher Name : Ligusterschwärmer
wissenschaftlicher Name : Sphinx ligustri
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 70 mm
Bild vergrößern  Foto: Günthersdorf (Sa) Juli 2014 R. Richter  

Kennzeichen:
Die Vorderflügel sind braun, fleckig gemustert und mit schwarzen Zeichnungen versehen. Die Hinterflügel sind rosa und haben 3 schwarze Binden. Der Hinterleib ist in der Mitte hellbraun und hat an den Seiten rote und schwarze Querstreifen. In der Dämmerung und in warmen Nächten 'stehen' die Falter kolibriartig vor Blüten und nehmen mit ihrem langen Rüssel Nektar aus den Blütenkelchen auf.
Größe:
90 - 120 mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Buschgelände, Gärten, Parks.
Entwicklung:
Die Falter fliegen von Mai bis Juli. Nach der Paarung legen die Weibchen die Eier auf der Unterseite der Blätter an der Blattrippe ab. Die Raupen (siehe: Bild 3 und 4) sind grün, haben schräge weiße und violette Seitenstreifen und ein Horn am Körperende. In Ruhestellung sitzt die Raupe mit aufgerichteten Vorderkörper und erinnert mit dieser Haltung an eine Sphinx, woher der Gattungsname des Falters herrühert. Im September dringen die Raupen in den Boden ein, verpuppen sich dort und überwintern als Puppe.
Futterpflanzen der Raupen:
Liguster, Schneebeere, Flieder u. a.
Verbreitung: 
Europa, Asien bis Japan.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017