Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Kleiner Esparsettenbläuling
Kleiner Esparsettenbläuling  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Bläulinge
deutscher Name : Kleiner Esparsettenbläuling
wissenschaftlicher Name : Polyommatus thersites
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 30 mm
Bild vergrößern  Foto: Behrungen (Thü) Mai 2010 J. Renner  

Kennzeichen:
Die Falter zeigen einen Saisondimorphismus, d. h. die Falter unterschiedlicher Generationen sind auch unterschiedlich gefärbt. Bei der Frühjahrsgeneration sind die Hinterflügel-Unterseiten beider Geschlechter grau, bei der Sommergeneration sandbraun. Sonst sind die Falter dem Gemeinen Bläuling sehr ähnlich, aber das Blau des Kleinen Esparsettenbläulings-Männchens ist rötlich schimmernd, während die braunen Weibchen meist blau übergossen sind.
Größe:
ca. 30 mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Trockene, felsige, strauchbewachsene Biotope.
Entwicklung:
Die Falter fliegen in zwei Generationen einmal im Mai und Juni, dann noch einmal im August. Die Raupen überwintern.
Futterpflanzen der Raupen:
Esparsette.
Verbreitung:
Südeuropa, südliches Mitteleuropa, Asien (bis Tienschan-Gebirge).

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017