Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Kiefernschwärmer
Kiefernschwärmer  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Schwärmer
deutscher Name : Kiefernschwärmer
wissenschaftlicher Name : Hyloicus pinastri
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 50 mm
Bild vergrößern  Foto: Preschen (Bra) Juni 2005 W. Funk  

Kennzeichen:
Der Körper und die Vorderflügel sind aschgrau mit kurzen schwarzen Strichen, die Hinterflügel sind graubraun.
Größe:
65 - 80 mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Nadelwälder, vorwiegend an Schneisen und Schonungen, Heidegebiete.
Entwicklung:
Die Falter fliegen von Mai bis Juli. Sie sitzen tagsüber an Baumstämmen und sind ausgezeichnet getarnt. Die Weibchen legen die Eier auf Nadeln in den Baumkronen ab. Die Jungraupen sind grün weiß längsgestreift und fressen nur die Nadelspitzen. Später bekommen die grünen Raupen eine auffällig bunte Zeichnung (siehe: Bild 2 und 3). Sie fressen dann auch die ganzen Nadeln ab. Nach 4 - 8 Wochen sind die Raupen verpuppungsreif. Sie färben sich braun und verpuppen sich in der Nadelspreu. Die Puppen überwintern. In günstigen Lagen sind auch 2 Generationen pro Jahr möglich.
Futterpflanzen der Raupen:
Kiefer, Fichte, auch Lärche.
Verbreitung: 
Europa ohne äußerster Norden und wärmste Gebiete Südeuropas, Asien bis Japan, Nordamerika (eingeschleppt).

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017