Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Karstweißling
Karstweißling  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Weißlinge
deutscher Name : Karstweißling
wissenschaftlicher Name : Pieris mannii
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 38 mm
Bild vergrößern  Foto: Altendorf (Schweiz) September 2009 B. Umberg  

Allgemeines:
Der Karstweißling war bis 2008 nur in Südeuropa und im Süden der Schweiz verbreitet. In den Jahren 2008 und 2009 hat er sich über die gesamte Schweiz und nach Südwestdeutschland ausgebreitet.
Kennzeichen:
Auf den weißen Flügeln befinden sich schwarze Flecken. Die Flecken in der Flügelmitte sind rechteckig. Die Hinterflügelunterseite ist einfarbig gelb. Die Männchen (siehe Bild oben und Bild 2) sind weniger gefleckt, als die Weibchen (siehe: Bild 3 und 4)
Größe:
mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Felsige Gebiete, die trocken und heiß sind, oft zwischen Sträuchern und Bäumen.
Entwicklung:
Die Falter fliegen in mehreren Generationen von Mai bis September. Die Entwicklung von der Eiablage bis zum Schlupf der Falter dauert unter guten Bedingungen etwa 3 Wochen. Der Kopf der Jungraupe ist schwarz. Die Puppen überwintern.
Futterpflanzen der Raupen:
Schleifenblume (Iberis spec.) und andere Pflanzen.
Verbreitung:
Südeuropa, südliches Mitteleuropa, Nordafrika, Türkei.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017