Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Hornissenglasflügler
Hornissenglasflügler  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Glasflügler
deutscher Name : Hornissenglasflügler
wissenschaftlicher Name : Sesia apiformis
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 25 mm
Bild vergrößern  Foto: Bernau (Bra) Juli 2005 W. Funk  

Allgemeines:
Der Hornissenglasflügler wird oft als Hornissenschwärmer bezeichnet; da er aber nicht zur Familie der Schwärmer gehört, wird die Verwendung dieses Namens nicht empfohlen.
Kennzeichen:
Der Hornissenglasflügler ist der größte heimische Glasflügler. Die Flügel sind fast unbeschuppt und dadurch durchsichtig. Sein Hinterleib ist schwarz-gelb gestreift, so dass er einer Hornisse ähnelt. Besonders auffällig sind die gelben Flecken auf beiden Seiten der Brust. Beim Fliegen summen die Hornissenglasflügler ähnlich wie Hornissen.
Größe:
35 - 45 mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Feuchte und warme Standorte mit Pappelbestand.
Entwicklung:
Nach der Paarung (siehe: Bild 2) erfolgt die Eiablage am Fuße von Pappeln. Kurz nach dem Schlüpfen graben sich die jungen Raupen in den Boden und bohren sich in die Baumwurzeln. Die Raupe lebt nicht wie die meisten Raupen an Blättern, sondern in den Wurzeln von Pappeln und ernährt sich von Holz. Die Raupe überwintert dreimal. Nach der Verpuppung schlüpfen ab Ende Mai die Falter, die bis Ende Juli fliegen.
Futterpflanzen der Raupen:
Pappel.
Verbreitung: 
Europa, im Norden bis Mittelschweden.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017