Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Großer Esparsettenbläuling
Großer Esparsettenbläuling  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Bläulinge
deutscher Name : Großer Esparsettenbläuling
wissenschaftlicher Name : Polyommatus damon
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 25 mm
Bild vergrößern  Foto: Helmershausen (Thü)) Juli 2011 J. Renner  

Kennzeichen:
Die Männchen sind auf der Oberseite türkis gefärbt und tragen eine breite schwarzbraune Binde am Flügelrand. Die Oberseite der Weibchen ist dunkelbraun gefärbt und hat einen feinen weißen Rand. Die Unterseite der Falter ist graubraun mit Augenflecken, wobei die Flecken der Vorderflügel etwa doppelt so groß wie die der Hinterflügel sind. Außerdem befindet sich auf der Hinterflügelunterseite eine weiße Strieme von der Wurzel bis fast zum Saum.
Größe:
34 - 38 mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Trockene Gebüsche, geschützte Schluchten, Hügelland bis Hochgebirge (2000 m).
Entwicklung:
Die Falter fliegen von Juli bis August. Die Raupen schlüpfen im September, überwintern und verpuppen sich im Juni. Sie sind grün gefärbt und asselförmig.
Futterpflanzen der Raupen:
Esparsette.
Verbreitung:
Südeuropa, Mitteleuropa, Osteuropa, Asien (bis Mongolei).



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017