Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Großer Moorbläuling
Großer Moorbläuling  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Bläulinge
deutscher Name : Großer Moorbläuling
wissenschaftlicher Name : Maculinea teleius
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 24 mm
Bild vergrößern  Foto: Kreuzbruch (Bra) Juni 2011 J. Renner  

Allgemeines:
Der Große Moorbläuling wird auch als Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling geführt.
Kennzeichen:
Die Flügeloberseiten sind silbrig hellblau gefärbt und mit schwarzen Punkten besetzt. Die Flügelaußenränder sind schmutzig grau gefärbt und von einer dünnen weißen Linie umgeben. Die Flügelunterseiten sind braungrau und mit schwarzen, weißgerandeten Flecken versehen.
Größe:
ca. 35 mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Sumpfige Wiesen, Auen, warme, feuchte Täler.
Entwicklung:
Die Falter fliegen von Juli bis August. Die Eier werden an Blüten des großen Wiesenknopfs abgelegt. Die Raupen erscheinen im September. Sie leben in Ameisennestern, wo sie auch überwintern. Sie verpuppen sich im Juni.
Futterpflanzen der Raupen:
Großer Wiesenknopf.
Verbreitung:
Europa (Pyrenäen, Mitteleuropa), Asien (bis Japan).



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017