Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Gestreifter Grasbär
Gestreifter Grasbär  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Bärenspinner
deutscher Name : Gestreifter Grasbär
wissenschaftlicher Name : Spiris striata
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 22 mm
Bild vergrößern  Foto: Lawitz (Bra) Juni 2005 W. Funk  

Kennzeichen:
Die Falter haben hellgelbe Vorderflügel und dunklere Hinterflügel. Die Vorderflügel sind gestreift, wobei das Männchen (siehe Bild oben) schwarze, das Weibchen (siehe: Bild 2) braune Streifen aufweist. Die Antennen des Männchens sind gefiedert, die des Weichens ungefiedert. Die Falter rollen im Sitzen ihre Flügel eng um den Körper.
Größe:
30 - 35 mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Sonnige, warme Sandgebiete, trockene Hänge.
Entwicklung:
Die Falter fliegen von Juni bis August. Ab August schlüpfen die Raupen. Sie sind schwarz und mit hellen Seitenflecken und einer rotbraunen Rückenlinie gezeichnet. Die Raupen überwintern. Im Juni verpuppen sie sich in einem weißgrünen Gespinst an der Erde. Noch im Juni schlüpfen die Falter der neuen Generation.
Futterpflanzen der Raupen:
Schwingelgras, Wiesensalbei, Habichtskraut, Beifuß u.s.w.
Verbreitung: 
Europa, im Süden seltener.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017