Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Krainer Widderchen
Krainer Widderchen  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Widderchen
deutscher Name : Krainer Widderchen
wissenschaftlicher Name : Zygaena carniolica
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 20 mm
Bild vergrößern  Foto: Mücheln (S-A) Juli 2007 W. Funk  

Allgemeines
Das Krainer Widderchen wurde zum Insekt des Jahres 2008 gekürt. Es wird auch als Esparsettenwidderchen bezeichnet.
Kennzeichen:
Auf den schwarzen Vorderflügeln befinden sich 5 oder 6 rote, deutlich hell umrandete Flecken. Die Hinterflügel sind karminrot, schwärzlich eingerandet. Das Krainer Widderchen ist tagaktiv.
Größe:
25 - 32 mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Warmer Kalkmagerrasen, vor allem im Bergland.
Entwicklung:
Die Falter fliegen von Juni bis August, wobei ein einzelner Falter allerdings nur etwa 2 Wochen lebt. Nach der Paarung (siehe: Bild 2) legen die Weibchen die ovalen, gelblich gefärbten Eier auf der Blattunterseite der Futterpflanzen ab. Nach etwa 10 Tagen schlüpfen die kleinen Raupen und beginnen mit dem Fressen. Nach 2 Häutungen, etwa im September, suchen sie sich ein Versteck zum Überwintern. Im Frühjahr werden sie wieder aktiv. Die Raupen sind blaßgrün oder gelblich gefärbt und mit schwarzen Flecken besetzt. Anfang Juni verpuppen sich die Raupen in einem eiförmigen, gelben Kokon. Nach etwa 2 Wochen durchbohrt die Puppe den Kokon und entläßt den Falter der neuen Generation.
Futterpflanzen der Raupen:
Hornklee, Esparsette.
Verbreitung: 
Süd- und Mitteleuropa, Asien bis zum Altai.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017