Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Erbsenwickler
Erbsenwickler  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Wickler
deutscher Name : Erbsenwickler
wissenschaftlicher Name : Cydia nigricana
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 7 mm
Bild vergrößern  Foto: Høruphav (Dänemark) Juli 2011 © K. Gnaß  

Allgemeines:
Der Erbsenwickler gilt als Schädling beim Erbsenanbau.
Kennzeichen:
Die Vorderflügel sind hell- oder dunkelolivbraun gefärbt. Der Vorderrand ist mit hellen Häkchen besetzt. Der Spiegel ist von Metalllinien eingefaßt. Die Hinterflügel sind dunkelbraun.
Körperlänge:
12 - 16 mm
Lebensraum:
-
Entwicklung:
Die Falter fliegen von Mai bis August. Die Weibchen legen 1 - 3 Eier an die Blüten von Schmetterlingsblütlern ab. Die geschlüpften Raupen durchbohren die Hülsenwand und ernähren sich von den Samen der Futterpflanzen. Die Raupen sind gelblichweiß und haben einen hellbraunen Kopf und ein graubraunes Nackenschild. Man findet sie man von Juli bis August. Sie erreichen eine Länge von etwa 13 mm. Wenn die Hülsen aufbrechen, begeben sich die Raupen in den Boden. Dort überwintern sie in einem Kokon in 1 - 8 cm Tiefe, wo sie sich auch im Frühjahr verpuppen.
Ernährung:
Erbsen, Platterbsen, Wicken.
Verbreitung:
-



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017